Azoren

Ein Hauch von Eden

Die Azoren - Geheimtip im Atlantik

Die Inselgruppe der Azoren besteht aus 9 Inseln und liegt mitten im Atlantik. Sie gehören alle zu Portugal.  Die Azoren beeindrucken mit abwechslungsreichen sehr grünen Landschaften und üppiger Natur. Außergewöhnlich auf den Azoreninseln ist die ganzjährige Blumenvielfalt. Hortensien findet man hier in zahlreichen Arten und Farben, deshalb trägt diese Pflanze auch den Namen „Blume der Azoren“. Neben der Blumenvielfalt findet man hier viele Wälder, grüne Wiesen, Seen, Wasserfälle, Vulkane und Warmwasserquellen. Auf der Azoreninsel Pico befindet sich der höchste Berg von Portugal (2.350 Meter), der den gleichen Namen trägt wie die Insel selbst. Im Bewusstsein um ihre außergewöhnliche Landschaft sind die Bewohner der Azoren auf die Erhaltung ihrer Schätze bedacht: Nur fünf Prozent des Landes sind besiedelt. Der Rest ist ein Patchwork aus Landschaftsschutzgebieten und Meeresschutz-gebieten.
Der Archipel ist ein Zuhause oder zumindest ein Boxenstopp für etwa ein Drittel aller Walarten. Aufgrund des stabilen Jahresklimas tummeln sich ganzjährig Pottwale und unterschiedliche Delfinarten vor den Küsten. Zahlreiche andere Meeressäuger passieren die Inselgruppe auf ihren Wanderrouten. Der spektakulärste unter ihnen ist der Blauwal.

4

BONUS

PUNKTE

im Wert von

€ 8,- pro Pers.

8 Tage / 7 Nächte

11.05. bis 18.05.2020

statt € 1.998,-

nur

1.798,-

pro Person im DZ
EZZ € 290,-
Flug inklusive
PROGRAMM

 

1. Tag: Anreise Wien - São Miguel

Flug über Lissabon auf die Insel São Miguel. Transfer zum Hotel Pestana Bahia Praia in Água d’Alto.

 

2. Tag: São Miguel – Sete Cidades & Fogo

Nach dem Frühstück fahren Sie in den Westen der Insel, in das Gebiet von Sete Cidades. Die atemberaubende Vulkankraterlandschaft ist die berühmteste Kraterlandschaft der Azoren und wurde zu einem der 7 Naturwunder Portugals gewählt. Sie lernen den gleichnamigen Ort kennen, welcher idyllisch am See „Lagoa das Sete Cidades“ liegt. Anschließend geht es weiter Richtung Ribeira Grande. Nach einem kurzen Stopp im Biosphärenreservat Caldeira Velha, welches für seine Natur-Thermalbecken bekannt ist, können Sie auf der Passhöhe des Pico da Barrosa den atemberaubenden Blick über den Lagoa do Fogo (Feuersee) genießen. Der Lagoa do Fogo ist mit seinen 575 m Höhe der höchste der großen Kraterseen auf São Miguel. Anschließend Rückfahrt nach Água d’Alto.

 

3. Tag: São Miguel – Furnas & Terra Nostra Park

Heute entdecken und erleben Sie die vulkanischen Ursprünge von São Miguel in der südöstlich gelegenen Region von Furnas. Sie besuchen die am Lagoa das Furnas gelegenen heißen Quellen „Calderas da Lago das Furnas“, wo auch das spezielle Gericht „Cozido das Furnas“ zubereitet wird. Dieses Schmorgericht wird über mehrere Stunden im heißen vulkanischen Boden langsam gegart. Danach lernen Sie die Stadt Furnas kennen. Der Ort liegt in einem Kratertal umringt von imposanten Kraterwänden, seine Besiedlung reicht bis ins 16. Jahrhundert zurück. Am Nachmittag besuchen Sie den weltweit bekannten botanischen Garten „Terra Nostra“. Der Park gilt als eine der schönsten Parkanlagen auf den Azoren und besitzt eine faszinierende Sammlung von Bäumen, Blumen und Pflanzen aus aller Welt. Anschließend Rückfahrt nach Água d’Alto.

 

4. Tag: São Miguel – Ribeira dos Caldeirões & Povoação

Bei der Tour durch den Nordosten der Insel sehen Sie den Naturpark von Ribeira dos Caldeirões. Der Park lädt mit seiner sehr üppigen, vielfältigen Vegetation und seinen Wasserfällen zum Verweilen und Entspannen ein. Über den Aussichtspunkt Ponta da Madrugada, wo Sie einen kurzen Halt machen, fahren Sie weiter nach Povoação, wo im 15. Jahrhundert die erste Siedlung der Insel entstand. Hier haben Sie auch Gelegenheit, die typische Süßspeise „Fofa da Povoação“ zu probieren. Anschließend Rückfahrt nach Água d’Alto.

5. Tag: Faial

Nach dem Frühstück Check-out und Transfer zum Flughafen Ponta Delgada. Flug auf die Insel Faial. Direkt nach der Landung  auf der „Blauen Insel“, wie Faial aufgrund der zahlreich vorhandenen blauen Hortensien auch genannt wird, starten Sie unsere Ganztagstour über die fünftgrößte Azoreninsel. An der Küste entlang geht es in die Inselhauptstadt Horta. Am Aussichtspunkt Espalamaca Belvedere haben Sie einen herrlichen Blick auf den Hafen von Horta und die Insel Pico. Anschließend geht es weiter zum Gebiet des Vulkans „Vulcao dos Capelinhos“, der von 1957 bis 1958 aktiv war. Sie besuchen das Interpretationszentrum von Capelinhos, wo Sie mehr über die Geschichte der vulkanischen Aktivitäten auf den Azoren erfahren. Anschließend kehren Sie über die Südküste nach Horta zurück, wo Sie das dortige Museum besuchen. Zu den ständigen Exponaten gehört eine sehenswerte Sammlung von Arbeiten aus Feigenmark des Künstlers Euclides Rosa, der in Tradition seit Mitte des 19. Jahrhunderts auf Faial dieses Kunsthandwerk praktiziert. Weitere interessante Plätze der Inselhauptstadt lernen Sie bei einem kleinen Spaziergang durch die Stadt kennen. Anschließend Transfer zum Hotel Azoris Faial Garden in Horta.

 

6. Tag: Pico

Am Morgen bringt Sie eine Fähre auf die zweitgrößte Azoreninsel, auf die Nachbarinsel Pico. Hier befindet sich der höchste Berg Portugals, der gleichnamige Pico. Während Ihres Ganztagsausflugs besichtigen Sie das Walfangmuseum in Lajes und sehen die Weinanbaugebiete von Cais do Mourato, Cachorro, Lajido de Santa Luzia, Arcos und Cabrito, wo auch die Möglichkeit besteht, lokale Winzer zu besuchen. Der Weinanbau auf der Insel Pico hat eine lange Tradition. Im Juli 2004 erklärte die UNESCO die Weingärten von Pico, die „Cultura da Vinha“, zum Weltkulturerbe. Nach dem Besuch des Naturbades São Roque do Pico geht es am Nachmittag entlang der zentralen Inselhochebene zum See „Lagoa do Capitão“. Über Criação Velha geht es wieder zurück in die Hafenstadt Madalena. Anschließend Rückfahrt per Fähre auf die Insel Faial und Transfer zum Hotel.

 

7. Tag: Faial - Tag zur freien Verfügung

Fakultativer Ausflug – Option: Walbeobachtung.

Am Abend Flug nach São Miguel und Transfer zum Hotel Pestana Bahia Praia.

 

8. Tag: Rückflug

Nach dem Frühstück und einer beeindruckenden Reise mit vielen schönen Erinnerungen im Gepäck, treten Sie die Heimreise an.