Marienbad

Fit und Vital in Marienbad

Das Badewesen hat in der Tschechischen Republik eine lange Tradition. Die Behandlungen bei der Kur beruhen hier schon immer auf der Grundlage der modernen medizinischen Methoden und wissenschaftlichen Erkenntnissen über die Auswirkungen der natürlichen Quellen, also des Gases, des Mineralwassers und der Peloiden (Sumpf, Torf, Moor). Marienbad ist ein strahlendes Beispiel dieser Einstellung zur Therapie. Hier haben sich mitunter Könige, Komponisten und auch große Denker behandeln lassen.
 
„Ich habe ganz Indien, Ceylon, alle Bäderstädte in Europa besucht, aber nirgends hat mich die Poesie der wunderschönen Natur so wie hier in Marienbad am Herzen berührt”, Edward VII, King of England (1841-1910).
 
Die Kuraufenthalte hatten hier und haben immer eine sehr hohe Messlatte. Es wird eine breite Skala von Erkrankungen behandelt, das alles unter Aufsicht von fachlich geschultem Spitzenpersonal. Zusätzlich besuchen viele der Gäste Marienbad auch regelmäßig im Rahmen der Prävention. Ein wesentlicher Teil der Heilungsprozeduren nutzt die Eigenschaften des natürlichen Kohlendioxids, das man ohne weiteres für den wahren Naturreichtum dieses Ortes halten kann. Es gibt sogar Kuren, die Sie nur allein in den malerischen Kulissen dieses Kurortes ausprobieren können.

3

BONUS

PUNKTE

im Wert von

€ 6,- pro Pers.

8 Tage / 7 Nächte

15.03. – 22.03.2020

Hotel Monty**** oder

Hotel Zvon****

statt € 898,-

nur

698,-

pro Person, kein EZZ

INKLUSIVE

HIN- & RÜCK-TRANSFER

WIRKUNG DER HEILQUELLEN IN MARIENBAD 
 
Dank der unterschiedlichen chemischen Zusammensetzung der Heilquellen in Marienbad werden die Kurbehandlungen gegen ein großes Spektrum verschiedenster Krankheiten angewendet. In der Stadt selbst entspringen 40 und in der nahen Umgebung unglaubliche 100 Mineralquellen.
 
Die in Marienbad sprudelnden Karbonat-Selterwässer treten mit einer Temperatur von ca. 7-10°C zutage und werden für verschiedene Behandlungen (Trinkkur, Gasbad) genutzt. Eingehaltenes Kohlendioxid wird vor allem für Gasinjektionen verwendet.
Kreuzquelle
Dieses Heilwasser hilft bei Magen-Darm-Erkrankungen, Stoffwechselstörungen (Fettleibigkeit, Gicht, Diabete mellitus) und allergischen Erkrankungen, die durch Störungen im Verdauungsapparat vermittelt werden.
Waldquelle
Diese Quelle befindet sich im Park hinter dem Theater. Das daraus gewonnene Mineralwasser ist mit Bikarbonat und Natrium angereichert und hilft bei der Heilung von Erkrankungen der Atmungsorgane, Nieren und Harnwege und bei Erkrankungen der Verdauungsorgane.
Karolinaquelle
Die hohe Dosis an Magnesium dieses Mineralwassers hilft bei der Heilung von Nieren, Harnwegs- und Prostataerkrankungen.